LebensWissen

Newsletter-Ausgaben

[LebensWissen.org] CfP: WOHLERGEHEN VON TIEREN. ETHISCHE, WISSENSCHAFTSTHEORETISCHE UND BIOLOGISCHE PERSPEKTIVEN, Münster, 25.-29.3.2019

Klausurwoche vom 25.-29. März 2019 in Münster

  • Was heißt es, dass es einem Tier „gut“ oder „wohl“ ergeht?
  • Wie lässt sich das Wohlergehen von Tieren experimentell bestimmen?
  • Auf welche Weise lässt sich das Wohlergehen von Tieren fördern?
  • Welche Vorgaben und Erwartungen von Seiten des Rechts, der Politik und der Gesellschaft müssen berücksichtigt werden?

Diese und weitere Fragen werden Gegenstand einer durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Klausurwoche sein, die im Frühjahr 2019 vom Centrum für Bioethik, dem Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie und dem Zentrum für Wissenschaftstheorie der WWU Münster ausgerichtet wird.

Wir laden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus der Verhaltensforschung, der Biologie, der Philosophie, der Veterinärmedizin, den Rechts- und Sozialwissenschaften sowie anderen einschlägigen Disziplinen dazu ein, ihre theoretischen und experimentellen Zugänge zum Wohlergehen von Tieren innerhalb eines ca. 30-45 minütigen Vortrags im Rahmen der Klausurwoche zu präsentieren und mit Expertinnen und Experten zu diskutieren.

Unterkunfts-, Verpflegung- und Reisekosten werden übernommen. 

Die Tagungssprachen werden Deutsch und Englisch sein.

Bitte schicken Sie einen Abstract (max. 300 Wörter) und einen kurzen Lebenslauf bis zum 21. Oktober 2018 per Mail (pdf) an:

Centrum für Bioethik
Westfälische Wilhelms-Universität
Philipp de Vries
www.uni-muenster.de/bioethik
CfB@uni-muenster.de

 

Animal Welfare: ETHICAL, EPISTEMOLOGICAL AND BIOLOGICAL PERSPECTIVES, Summer School from 25-29 March 2019 in Münster (Westf.), Germany

  • What does it mean for an animal to „fare well“?
  • How can we access animal welfare experimentally?
  • How can we foster animal welfare?
  • Which societal, legal and political expectations and demands should be taken into consideration?

These and other questions will be discussed during the Summer School at the University of Münster (Westphalian Wilhelm University, WWU) in Spring 2019. The Summer School is organised by the Centre for Bioethics, the Institute for Neuro- and Behavioural Biology and the Centre for the Philosophy of Science and funded by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF).

We invite junior scientists from the behavioural sciences, biology, philosophy, veterinary science, law and social sciences as well as other relevant disciplines to present their theoretical and experimental approaches in 30-45 minute talks and discuss them with experts during the Summer School.

Travel costs and costs incurred for board and lodging will be covered by the organisation.

Working languages at the Summer School will be English and German.

Interested junior scientists are invited to send their applications including a short CV and an abstract of max. 300 words until 21st October 2018 to the following e-mail address:

Centrum für Bioethik
Westfälische Wilhelms-Universität
Philipp de Vries
www.uni-muenster.de/bioethik
CfB@uni-muenster.de

Zurück zur Liste

© 2018 LebensWissen |