LebensWissen

Details zur Person

Priv.-Doz. Dr.
Johann S.
Ach

Johann S. Ach, Priv.-Doz. Dr. phil., studierte Philosophie, Theologie und Soziologie in Augsburg und Münster sowie Erwachsenenbildung in Kaiserslautern. 1991 Magister-Prüfung. 1997 Promotion mit einer Arbeit über moralische Probleme tierexperimenteller biomedizinischer Forschung. 2010 Habilitation (‚Praktische Philosophie mit besonderer Berücksichtigung der Angewandten Ethik‘). 1993 bis 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem DFG-Forschungsprojekt über moralische Probleme der Organtransplantation am Philosophischen Seminar der Universität Münster; 1998 bis 2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt ‚Zur Selbstaufklärung der Bioethik’ am Philosophischen Seminar der Universität Münster; 2000 bis 2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Enquete-Kommission ‚Recht und Ethik der modernen Medizin‘ des Deutschen Bundestages. Seit Oktober 2003 Geschäftsführer des Centrums für Bioethik; seit November 2009 zusätzlich forschendes Mitglied und Wissenschaftlicher Koordinator der DFG-Kolleg-Forschergruppe ‚Theoretische Grundfragen der Normenbegründung in Medizinethik und Biopolitik‘ an der der Universität Münster.

Veröffentlichungen (Auswahl): Warum man Lassie nicht quälen darf. Tierversuche und moralischer Individualismus (Erlangen 1999), Ethik der Organtransplantation (gemeinsam mit Michael Anderheiden und Michael Quante, Erlangen 2000); Bioethik: Disziplin und Diskurs. Zur Selbstaufklärung angewandter Ethik (gemeinsam mit Christa Runtenberg, Frankfurt/M. 2002); Mitherausgeber unter anderem von Herausforderung der Bioethik (Stuttgart-Bad Cannstatt 1993), Hirntod und Organverpflanzung (Stuttgart-Bad Cannstatt 1997; zweite, erw. Auflage 1999), Hello Dolly? Über das Klonen (Frankfurt/M. 1998), No Body is Perfect. Baumaßnahmen am menschlichen Körper (Bielefeld 2006); Nanobiotechnology, Nanomedicine and Human Enhancement (Berlin 2008); Neuro-Enhancement. Ethik vor neuen Herausforderungen (Paderborn 2009); Im Dienste der Schönheit. Interdisziplinäre Perspektiven auf die Ästhetische Chirurgie (Berlin 2011); Grenzen der Selbstbestimmung in der Medizin (Münster 2014); wissen.leben.ethik. Themen und Positionen der Bioethik (Münster 2014).

Liste der Personen

© 2018 LebensWissen |